Verschiedenes

Bürgertaler

Mit der Verleihung des Essener Bürgertalers würdigt die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Bürgerinnen und Bürger, die sich durch besonderen Einsatz im sozialen, kulturellen oder sportlichen Bereich für die Stadt Essen und deren Einwohner ausgezeichnet haben.
 
Die Anerkennung soll Bürgerinnen und Bürgern zuteil werden, die sich über Jahre hinweg ehrenamtlich und dabei häufig ohne öffentliche Aufmerksamkeit um das städtische Gemeinwesen verdient gemacht haben. Der Essener Bürgertaler ist nicht vorgesehen für Personen, die sich von Amts wegen um soziale und kulturelle Belange in der Stadt kümmern.
 
Einmal jährlich wird die Essener Bevölkerung in der örtlichen Presse dazu aufgerufen, geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für die Verleihung des Bürgertalers vorzuschlagen. Die auszuzeichnenden Personen werden von einem Kuratorium ausgewählt. Diesem Kuratorium gehören gegenwärtig an:
 
 
2020 wurde der Essener Bürgertaler bei einer Feierstunde im Rüttenscheider Filmstudio Glückauf an Marianne Menze verliehen. Ihr langjähriges, leidenschaftliches Engagement für die Lichtspielhäuser in der Stadt hat maßgeblich dazu beigetragen, den Erhalt und die Ertüchtigung der Lichtburg und weiterer Essener Kinos zu ermöglichen.
 

Verschiedenes

Haushaltsreden

Rede zum Haushalt 2022 | Sprecherin: Petra Hermann | Freitag, 26. November 2021:
 
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
liebe Kolleginnen und Kollegen, meine Damen und Herren,
 
leider befinden wir uns nach wie vor in einer coronabedingt schwierigen Zeit, in der vielen Bürgerinnen und Bürgern viel abverlangt wird. Impfungen und Tests machen es derzeit zwar noch möglich, die vielfältigen Freizeitangebote unserer wunderschönen Stadt wahrzunehmen, aber wir erleben angesichts aktueller Höchststände bei den Infektionszahlen, wie fragil unsere Normalität ist. Wir müssen unsere Anstrengungen fortsetzen, möglichst viele Ungeimpfte zur Impfung zu bewegen und gleichzeitig die Booster-Impfungen mit aller Vehemenz vorantreiben. Nur so können wir sicherstellen, weitere Restriktionen im Freizeitbereich zu verhindern und, was noch viel wichtiger ist, eine Überlastung des Essener Gesundheitssystems zu vermeiden.
 
Rathaus, © Stadt Essen
Wir aber, liebe Kolleginnen und Kollegen, sind heute zusammen­gekommen, um über die Zukunft dieser Stadt und über deren Haushalt für das Jahr 2022 zu beraten und abzustimmen. Und dieser, meine sehr verehrten Damen und Herren, sieht auf dem ersten Blick erfreulich positiv aus.
 
Wie unser Stadtkämmerer in seiner Rede vor zwei Monaten erklärte, markiert der Haushaltsentwurf für das Jahr 2022 den lang ersehnten Wendepunkt in der Essener Finanzsituation. Dank der erfolgreichen Konsolidierung der Finanzen und solider Haushaltspolitik in den vergangenen Jahren werden wir mit Ablauf des laufenden Jahres den Stärkungspakt Stadtfinanzen des Landes verlassen können und wieder eigenständig handeln dürfen. Denn unsere Stadt ist seit dem 01.01.2021 bilanziell nicht mehr überschuldet. Damit es weiterhin so bleibt, werden wir heute erneut über einen ausgeglichenen Haushalt abstimmen!
 
Das ist doch wirklich ein Grund, stolz zu sein, oder? Jein!
 
Schauen Sie sich diese Zahlen ein wenig genauer an, man erkennt, dass dieser ausgeglichene Haushalt auch eine Mogelpackung beinhaltet. Denn über 91 Millionen Euro, die wir aufgrund der Pandemie außerplanmäßig an Schulden aufnehmen mussten, wurden, wie von Land und Bund genehmigt, isoliert dargestellt und können innerhalb der kommenden 50 Jahre abgeschrieben werden. Wir Freie Demokraten werden diesen Haushaltsplan deswegen mit Vorsicht genießen.
 
Eine generationengerechte und solide Haushaltspolitik ist unser Anspruch und unser Ziel. Alle zur Entscheidung stehenden Beschlüsse müssen wir zukunftsgerichtet auf dieser Basis treffen. Für uns ist es jetzt von herausragender Wichtigkeit, sinnvoll und nachhaltig zu planen, von der Finanzaufsicht befreit, das Leben in unserer schönen Stadt eigenverantwortlich zu gestalten
[...]
Sie möchten gern weiterlesen? Oder Sie sind ggf. auch an früheren Haushaltsreden interessiert?
Dann besteht über die nachfolgenden Links die Möglichkeit zum Öffnen und/oder Download der Dateien:
Haushaltsrede zum Haushalt 2022
(Dateigröße: 264 KB)
Haushaltsrede zum Doppelhaushalt 2020/21
(Dateigröße: 264 KB)
Haushaltsrede zum Haushalt 2019
(Dateigröße: 252 KB)

Verschiedenes

Ausbildung

 
Wir nehmen die Verantwortung jungen Menschen gegenüber ernst. Deshalb stellen wir auch in diesem Jahr wieder einen Ausbildungsplatz als
Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement
zur Verfügung.
 
Sie sind ...
  • politisch interessiert
  • offen im Umgang und im Gespräch mit Menschen
  • teamorientiert, aber auch eigenständig
  • organisations- und koordinationsfähig
  • auch in schwierigen Situationen belastbar
 
Wir vermitteln Ihnen ...
  • Kenntnisse in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Fähigkeiten der Kommunikation und Bürokoordination
  • bereichsbezogene Organisationsaufgaben
  • schreibtechnische Qualifikationen (Textformulierung und -gestaltung)
  • automatisierte Textverarbeitung
  • Grundlagen des Personal- und Rechnungswesens
  • Aufgaben der Personalverwaltung u.v.m.
 
Diese Ausbildungsinhalte werden Ihnen sowohl intern in unserer Kreis- und Fraktionsgeschäftsstelle, als auch extern im Landtag und bei unterschiedlichsten Außenveranstaltungen und -terminen vermittelt. Darüber hinaus wird die Ausbildung natürlich vom Berufsschulunterricht begleitet.
 
Interesse?
Dann senden Sie Ihre Bewerbung an unsere Geschäftsstelle:
FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen, Alfredistraße 31, 45127 Essen
oder per E-Mail an: info@FDP-Fraktion-Essen.de.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren